Feiern1.de Valentinstag Valentinstag Gedichte Der Liebende an eine verwelkte Blume

Der Liebende an eine verwelkte Blume

Der Liebende an eine verwelkte Blume
Diese Blume ? ach sie kam von ihr!
Auch verwelkt noch ist sie heilig mir.
Längst sind ihre Farben hingeschwunden,
Wie die Seligkeit vergangner Stunden –
Aber dennoch bleibt sie heilig mir,
Diese Blume ? denn sie kam von ihr.

Tausend blühen schimmernd jetzt im Hain –
Farb‘ und Duft erfüllt ihr kurzes Sein –
Aber mich reizt ihre Schönheit nicht,
Wenn nicht ihre Hand sie für mich bricht.
Längst verblichne Blume, Du allein
Sollst mir Weihgeschenk des Frühlings Sein.

Tränen trüben schwellend meinen Blick,
Denk‘ ich an den schönen Tag zurück,
Wo sie Dich im Morgentau mir pflückte,
Und ich zärtlich an mein Herz Dich drückte.
Teure Blume ? mein entfloh’nes Glück
Kehrt wie deine Farbe nie zurück!
von Charlotte von Ahlefeld (1781–1849) in Valentinstag Gedichte / / 04.02.2016


Kommentar schreiben / und Eintrag bewerten

Ähnliche Beiträge wie: Der Liebende an eine verwelkte Blume

  • Bei übersendung eines Vergissmeinnicht - Diese Blume, deren blaue BlüteDeutungsvoll der schönste Name schmückt,Der als Wunsch mir längst im Herzen glühte,Hab‘ ich einsam heut‘ im Tal...
  • Liebeserklärung - Sei mein, du Liebchen Rosenrot, Sei mein, und liebe mich! Denn leichter wäre mir der Tod, Als Leben ohne dich. O fliehe nicht, o wende nicht Den Blick der Liebe lacht! Dich, meiner Augen...
  • Der Blick - Schaust du mich aus deinen AugenLächelnd wie aus Himmeln an,Fühl‘ ich wohl, dass keine LippeSolche Sprache führen kann.Könnte sie’s auch wörtlich sagen,Was dem...
  • An meine kleine Freundin - Wer hätte das gedacht!Das kam wohl über Nacht.Denn als ich aufgewacht,Da warst auf einmal duMein kleiner Herztyrann.Sieh doch mal einer an,Was Amor alles kann.Schon weiß ich, was...
  • Liebesantrag - Lass uns mit dem Feuer spielen,Mit dem tollen Liebesfeuer;Lass uns in den Tiefen wühlen,Drin die grausen Ungeheuer.Menschenherzens wilde Bestien,Schlangen, Schakal und Hyänen,Die den...
  • An Gräfin Caroline B. - Der Blumen Sprache möchtest Du ergründen,Um sanft in ihr Dein Innres zu ergießen?Um in des Kranzes Harmonie zu windenDes Herzens Blüten, die sich still erschließen,Die...
  • Die Liebe - Wenn sanft von Rosenhügeln Der Tag nach Westen schleicht, Der Nacht mit Schlummerflügeln Und Sternenchor entweicht, Will ich die Liebe singen Auf der Theorbe hier, Mein Lockenhaar...

Powered by Feiern1.de - Lustiges für Feste, Feiern und Partys (Weihnachten, Geburtstage, Hochzeit) wie Gedichte, Sketche, Gags und Spiele.