Neue Liebe

Neue Liebe
Herz, mein Herz, warum so fröhlich,
So voll Unruh und zerstreut,
Als käm über Berge selig
Schon die schöne Frühlingszeit?

Weil ein liebes Mädchen wieder
Herzlich an dein Herz sich drückt,
Schaust du fröhlich auf und nieder,
Erd und Himmel dich erquickt.

Und ich hab die Fenster offen,
Neu zieh in die Welt hinein
Altes Bangen, altes Hoffen!
Frühling, Frühling soll es sein!

Still kann ich hier nicht mehr bleiben,
Durch die Brust ein Singen irrt,
Doch zu licht ist’s mir zum Schreiben,
Und ich bin so froh verwirrt.

Also schlendr‘ ich durch die Gassen,
Menschen gehen her und hin,
Weiß nicht, was ich tu und lasse,
Nur, dass ich so glücklich bin.
von Joseph von Eichendorff (1788–1857) in Valentinstag Gedichte / / 04.02.2016


Kommentar schreiben / und Eintrag bewerten

Ähnliche Beiträge wie: Neue Liebe

  • Der Liebende an eine verwelkte Blume - Diese Blume ? ach sie kam von ihr!Auch verwelkt noch ist sie heilig mir.Längst sind ihre Farben hingeschwunden,Wie die Seligkeit vergangner Stunden –Aber dennoch bleibt sie heilig...
  • Valentin in Sonnenschein! - Kann`s noch wunderschöner sein? Valentin im Schneegestöber kommt uns härter zwar und gröber, doch das macht mir gar nichts aus. Ich habe Sonnenschein im Haus: Mein Vielliebchen,...
  • Die beiden Engel - O kennst du, Herz, die beiden Schwesterengel,Herabgestiegen aus dem Himmelreich:Stillsegnend Freundschaft mit dem Lilienstengel,Entzündend Liebe mit dem Rosenzweig?Schwarzlockig ist die Liebe,...
  • Vom Strande - Ich rufe vom UferVerlorenes Glück,Die Ruder nur schallenZum Strande zurück.Vom Strande, lieb‘ Mutter,Wo der Wellenschlag geht,Da fahren die Schiffe,Mein Liebster drauf steht.Je mehr...
  • Der Blick - Schaust du mich aus deinen AugenLächelnd wie aus Himmeln an,Fühl‘ ich wohl, dass keine LippeSolche Sprache führen kann.Könnte sie’s auch wörtlich sagen,Was dem...
  • Liebeserklärung - Sei mein, du Liebchen Rosenrot, Sei mein, und liebe mich! Denn leichter wäre mir der Tod, Als Leben ohne dich. O fliehe nicht, o wende nicht Den Blick der Liebe lacht! Dich, meiner Augen...
  • An die Geliebte - Göttin mit dem Rosenmunde,Mein ganzes Ich ist eine einz'ge Wunde,Mein Herz ein Apfel, wo der Liebe MadeSitzt drinnen und zerfrisst es ohne Gnade.Den Teig deiner Reize knet' ich stets in meinen...

Powered by Feiern1.de - Lustiges für Feste, Feiern und Partys (Weihnachten, Geburtstage, Hochzeit) wie Gedichte, Sketche, Gags und Spiele.