Hölzerner Weihnachtsbaum

  • 3 Jahren zurück
  • 1 x gelesen
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Ein grüner Weihnachtsbaum ist wunderschön geschmückt und leuchtet in den tollsten Farben. Doch neben einem natürlichen und künstlichen Weihnachtsbaum gibt es noch eine eher hölzerne Alternative. Ein selbstgebastelter Weihnachtsbaum aus Holzabfällen oder im Wald gefundenen Stöckchen und Zweigen.

Was wird für den hölzernen Weihnachtsbaum benötigt?
Neben einer großen Menge an Stöckchen, Zweigen und Holzresten benötigt Ihr noch eine Bohrmaschine, Klebstoff und einen geraden, dünnen Pfahl (bzw. Spieß oder einen geraden Zweig).

Bastelanleitung für den hölzernen Weihnachtsbaum

Zuerst wird ein Fundament für den Weihnachtsbaum benötigt. Dafür wählt Ihr am besten größere und dickere Zweig, bzw. Holzreste aus. Anschließend werden die kommenden Schichten immer kleiner, dünner und kürzer. So entsteht nach und nach ein Weihnachtsbaum.

Zur Befestigung der Holzstöckchen bekommen diese in der Mitte ein Loch (vorsichtig mit der Bohrmaschine). In dieses Loch wird der gerade Zweig oder der Holzspieß gesteckt. Noch etwas Klebstoff an die Stellen geben wo sich die neuen Zweige des Weihnachtsbaumes berühren. Fertig ist der selbstgemachte Weihnachtsbaum aus Holzresten, Zweigen und Ästen.

Zum Schluss kann der Weihnachtsbaum noch bemalt und/oder dekoriert werden. So eignet er sich sehr gut als selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie, ein wunderschönes Dekorationselement für die Wohnung.
Wenn der hölzerne Weihnachtsbaum etwas größer ausgefallen ist, dann kauft eine LED-Lichterkette, klebt diese vorsichtig an den Weihnachtsbaum und schon kann dieser hell erleuchtet werden.

Viel Spaß beim Nachbauen/Basteln des hölzernen Weihnachtsbaumes.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.