Entferne dich von mir nicht einen Tag

11. August 2017
Liebesgedichte
0 0

Entferne dich von mir nicht einen Tag, weil -,
wie soll ich´s sagen, ein Tag lang ist,
und ich auf dich warten werde wie auf Bahnhöfen,
wo im Irgendwo schlaftrunkne Züge stehen.

Geh nicht weg, und sei*s für eine Stunde, weil
dann versammeln sich die Tropfen der Schlaflosigkeit
und womöglich der Rauch, der eine Wohnstatt sucht,
wird kommen und töten mein verlorenes Herz.

Ach, Deine Silhouette soll nicht brechen im Sand,
deine Augenlider nicht in der Abwesenheit fliehn,
ach, Vielgeliebte, geh nicht fort für eine Minute!

Denn in dieser Minute wirst du so weit fort sein,
dass ich über die Erde ziehen müsste und mich fragte,
ob du zurückkehrst oder mich dem Sterben überlässt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.