Lustige Gedichte

Kloordnung Gedichte

Klo-Ordnung Teil 1

Willst du einmal gemütlich kacken,
so leg’ die Hände in den Nacken,
die Ell’bogen auf die Knie,
dann kannst du kacken wie noch nie!

Hast du beendet dein Bemühen,
vergiss nicht, an dem Strick zu ziehen.
Mach’s Fenster auf, lass’ Luft herein,
der nächste wird dir dankbar sein.

Sind da noch braune Flecken
in dem weißem Becken,
so nimm die Klobürste, der sei Dank,
mit der bekommst du ‘s blitzeblank.

Sind noch Tropfen auf der Brille,
so sei es dann der letzte Wille.
Entfern’ sie mit ‘nem Stück Papier,
nun schließ’ den Deckel, dann die Tür.

Klo-Ordnung Teil 2

Verehrte Herrn und Damen,
scheißt nicht auf diesen Rahmen.
Scheißt lieber in die Mitte,
das ist bei uns so Sitte.

Ist die Mitte nicht getroffen,
kann die Putzfrau es nur Hoffen,
daß diese Regel man (n) begreift
und tapfer zu der Bürste greift.

Die Bürste soll man nicht benutzen,
zum Nägel oder Zähne putzen.
Nimm die Bürste in die Hand
und bürste bis zum Brillenrand.

Verlasse dieses stille Örtchen,
und denk dabei an diese Wörtchen.
Denn dieser Ort soll sauber sein.
Das lernen Kinder schon ganz klein.
Beachte diesen kleinen Reihm.
Wer dies nicht Tut der ist ein Sch….!!!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Kommentar verfassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben ;-)

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only

Neues zum Lesen:

Anzeigen: