Der Winterabend

Der Winterabend, das ist die Zeit
der Arbeit und der Fröhlichkeit.
Wenn die anderen nähen, stricken und spinnen,
dann müßen wir Kinder auch was beginnen;
wir dürfen nicht müßig sitzen und ruhn, wir haben auch unser Schularbeiten. Und sind wir fertig mit Lesen und Schreiben, dann können wir unsere Kurzweil treiben. Und ist der Abend auch noch so lang, wir kürzen ihn mit Spiel und Gesang. Und wer dann ein hübsches Rätsel kann, der sagts und wir fangen zu raten an.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Weiterlesen

Berggesänge

Tief im Tal erklingen Glocken und ein kleiner Bergbach rauscht, langsam schweben weiße Flocken und ein Alpensteinbock lauscht.…
Weiterlesen

Im Schnee

Wie naht das finster türmende Gewölk so schwarz und schwer! Wie jagt der Wind, der stürmende, Das Schneegestöber…
Weiterlesen

Schneeflöckchen tanze

Schneeflöckchen tanze, tanze auf und nieder! Komm vom Himmel schnell herab, Dass ich meine Freude hab‘. Schneeflöckchen tanze!…
Weiterlesen

Ein milder Wintertag

An jenes Waldes Enden, wo still der Weiher liegt und längs den Fichtenwänden sich lind Gemurmel wiegt; wo…