Ein Wintertag

  • 2 Jahren ago
  • 1 Views
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Schneeschaufeln kratzen auf Asphalt.
Die Winterluft ist bitterkalt,
der Atem vor dem Mund gefriert.
Ein Spatz den Futterkampf verliert,
gesträubt ist sein Gefieder.

Schneemänner in den Gärten steh´n.
Die Autos sind kaum mehr zu seh´n.
Die große Tanne dort am Haus
sieht heute alt und müde aus,
die Schneelast drückt sie nieder.

Schneehäubchen trägt der Gartenzaun,
die weiße Pracht schön anzuschau´n.
Doch lange dauert es nicht mehr,
dann grünt es wieder um uns her
und duftend blüht der Flieder.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:
Kategorie:
Wintergedichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.