Die Geldeier

Eine etwas außergewöhnliche Art und Weise Geld zu verschenken ist die mittels Geldeier, denn auf den ersten Blick werden normale, handelsübliche Eier in einem Eierkarton verschenkt. Wo versteckt sich denn das Geld?

Geldeier selbst schnell und einfach herstellen
Zuerst kauft Ihr normale handelsübliche Eier in einem Eierkarton. Dann wählt Ihr 2 oder 3 Eier aus und kocht diese. Nach dem Kochen wird nur die obere dünne Spitze der Eier vorsichtig abgeschlagen und das gekochte Innere des Eies kann sogar gegessen werden, denn es wird nicht benötigt.
Anschließend wird in das leere Ei das Geld hineingelegt, noch etwas Füllmaterial dazu und der abgeschlagene Deckel wieder vorsichtig angeklebt.
Damit ist das erste Geldei fertig. Das gleiche wiederholt Ihr mit den anderen Eiern.
Zum Schluss werden die Geldeier wieder vorsichtig mit der Spitze nach unten in den Eierkarton zurückgelegt.

Wenn das Geburtstagskind oder das Brautpaar die Eier in dem Karton bekommt, diesen öffnet sehen auf dem ersten Blick alle Eier gleich und vollkommen normal aus. Das Geldgeschenk wird erst dann sichtbar wenn die Eier in die Hand genommen werden. Zum einen sind sie leichter und desweiteren fällt die gesprungene Spitze auf.

Auf jeden Fall habt Ihr mit den Geldeiern eine spannende und ausgefallene Variante eines Geldgeschenkes gefunden.

Hinweis: Fragt einige Tage nach der Übergabe des Geschenkes nach, ob die Eier gut geschmeckt haben. Nicht das Ausversehen die geklebten Eier mit dem Geldinhalt weggeworfen worden.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Author:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

Das Kronkorken-Geld

Eine besonders ausgefallene Variante eines Geldgeschenkes, bzw. um Geld originell zu verschenken, ist mittels Kronkorken. Sammelt dafür eine…