Hochzeitsrede

Die etwas andere Hochzeitsrede

“Meine sehe verehrten Damen und Herren, liebe Hochzeitsgäste, liebe Freunde meiner Tochter!

Bei jeder Hochzeitsfeier kommt der Moment, wo der Mann ein paar Worte sprechen darf, der die ganze Scheiße bezahlt!

So sagte ich heute Morgen zu mir: ‘Das letzte, was du tun darfst, wenn du das Haus verläßt, ist deine Rede vergessen!’ In Folge dessen, war das letzte, was ich tat als ich das Haus verließ, meine Rede vergessen!

Gestatten sie mir also, dass ich jetzt zu Ihnen spreche, wie meine liebe Frau – die gerade die Hände vor das Gesicht schlägt – in dem hinter uns liegenden Gottesdienst, den wir alle unwahrscheinlich genossen haben, gesungen hat, nämlich ohne Text!

Gestatten Sie mir auch, dass ich ein, zwei Worte über Martin verliere: Soweit ich es zu beurteilen in der Lage bin, hätte die Wahl meiner stark übergewichtigen Tochter, die weiß Gott weder eine Schönheit noch eine Klugheit ist, mit einem Wort das getreue Ebenbild ihrer lieben Frau Mutter – die gerade in Tränen ausbricht.

Hätte die Wahl dieser meiner Tochter auf keinen netteren, anständigeren, charaktervolleren, gutaussehenderen und, dass wollen wir auch nicht aus den Augen verlieren, wohlhabenderen und soweit man Ohrenzeugen Glauben schenken darf POTENTEREN Ehemann fallen können als MARTIN!

UMSO MEHR, STELLT SICH MIR UND HEUTE DIE FRAGE: ‘WIESO UM ALLES IN DER WELT HAT SIE HANS-WERNER GEHEIRATET?’

Ein Typ bei dessen Beerdigung von Rechtswegen her Vergnügungssteuer erhoben werden müsste!

Er ist die Sorte Mensch, wie wir sie früher in der Schule mit Vorliebe verprügelt haben!

Auf seine intellektuellen Fähigkeiten angesprochen, möchte ich die Sache mal so formulieren: ‘Dieser Mann kann Rührei nicht von Scheiße unterscheiden!’

Ich weiß noch sehr genau, sehr genau, wie ich anläßlich seines ersten Besuches in unserem Hause zu meiner lieben Frau – die gerade den Saal verläßt – sagte : ‘Wenn Blödheit lang machte, könnte Hans-Werner dem Mond im Knien am Arsch lecken!”

Es muß sehr stark bezweifelt werden, ob dieser Typ in der Lage ist sich richtigherum auf eine Toilette zu setzen und wenn doch, ob er daran denkt vorher den Deckel hoch zu machen!

Was sein Äußeres angeht, ist er von der stillen Schönheit, wie man sie manchmal bei sehr schweren Unfällen vorfindet!

UND ALL DAS, GILT IM VOLLEM UMFANG FÜR SEINE GESAMTE FAMILIE!!!

Ich erhebe mein Glas auf die Tauben, die während des Gottesdienstes Hans-Werner´s Auto vollgeschissen haben!

Prost!”

PS: Die Namen müsst Ihr anpassen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Kommentar verfassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben ;-)

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only

Neues zum Lesen:

Anzeigen: