Hochzeits-Kutsche

Es werden 11 Mitspieler ausgewählt, 11Stühle in Form einer Kutsche aufgestellt und jedem Mitspieler seinen Stuhl und seine Aktivitäten zugewiesen. Wessen „Name“ in der Geschichte fällt, steht auf und macht das seiner Rolle entsprechende. Wird die Kutsche genannt, werden alle Mitspieler aktiv. Das Brautpaar darf selbstverständlich immer sitzen bleiben.

Vorschlag zur Rollenbesetzung:
Wallach – Trauzeuge (wiehern und mit den Hufen scharren)
Stute – Trauzeugin (wiehern und mit den Hufen scharren)
Kutscher – Brautvater (mit der Peitsche knallen und Bier trinken)
4 Räder – die 4 besten Freunde (um den eigenen Stuhl laufen)
Brautpaar – das Brautpaar natürlich (huldvoll winken, sich küssen, lächeln)
2 Lakaien – Brautmutter und Bräutigamsmutter (Knicks machen und dem Brautpaar Luft zufächeln)
Kutsche – alle o.g. Personen (Tätigkeiten siehe oben)
Volk – alle anderen Anwesenden („Hoch, hoch, hoch!“ rufen )

Die vorzulesende Geschichte:
Anno (1998) fuhr am (Musterweg) eine alte Kutsche, die von zwei schmucken, rassigen Pferden, einem Wallach und einer Stute gezogen wurde, vor. Die blank geputzten Räder glänzten in der Sonne, und das vor dem Haus wartende Volk bestaunte die prächtigen Gewänder der Lakaien. Der Kutscher rief „Brrr!“. Die Pferde, der Wallach und die Stute, scharrten mit den Hufen und die blank geputzten 4 Räder standen still. Das Brautpaar, der schmucke Bräutigam und die süße Braut, streichelten die Pferde, prüften die 4 Räder und gaben dem Kutscher ein Bier. Die Lakaien begrüßten das Brautpaar, öffneten die Tür der Kutsche und halfen dem Brautpaar in die Kutsche. Die Pferde, der Wallach und die Stute, wieherten, der Kutscher rief „Hühü“ und die Pferde zogen die Kutsche mit dem Brautpaar auf den 4 Rädern vom Hof. In den Straßen stand das Volk und jubelte dem Brautpaar, dem Bräutigam und der Braut, in ihrer Kutsche mit den 4 Rädern, mit dem Kutscher auf dem Bock und den Lakaien zu. Die Lakaien warfen Bonbons unter’s Volk. Braut und Bräutigam küssten sich und grüßten huldvoll das Volk. Der Kutscher schwang die Peitsche, nahm einen Schluck aus der Pulle und trieb die Pferde, den Wallach und die Stute an, denn Braut und Bräutigam wollten pünktlich am Standesamt sein, wo das Volk schon ungeduldig auf die Kutsche mit dem Brautpaar wartete. Während sich die 4 Räder bei der langen Fahrt emsig drehten, die Pferde, der Wallach und die Stute, wieherten und die Kutsche mit dem Brautpaar vom Volk bejubelt wurde, hatte der Kutscher soviel getrunken, dass er vom Bock der Kutsche fiel. Der Kutscher musste von den Lakaien ins Standesamt getragen werden, während der Bräutigam die Pferde ausspannte, damit die 4 Räder stillstehen, und er der Braut aus der Kutsche helfen konnte. Das Volk bildete jubelnd ein Spalier für das Brautpaar und das Volk sang zusammen mit dem Kutscher und den Lakaien, während die Pferde verschnauften und die 4 Räder stillstanden: „Hoch soll’n sie leben!!!“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Weiterlesen

Die Tellergeschenke

Nach einer erfolgreichen Trauung, meistens auf der anschließenden Hochzeitsfeier, bekommt das Brautpaar die großen Geschenke von den Gästen…
Weiterlesen

Stopp-Tanz

Das Tanzspiel Stopp-Tanz ist ideales Hochzeitsspiel mit kleinen eingebauten Hindernissen. Zuerst werden mehrere Paare und das frisch vermählte…
Weiterlesen

Ballonstechen

Für das Hochzeitsspiel/Partyspiel Ballonstechen benötigt Ihr einige Luftballon, sowie einen oder mehrere verschiedene sehr spitze Gegenstände (lustiger ist…

Geld sieben

Benötigte Gegenstände: – 1 alte Wanne – 1 Sandkastensieb – Kleingeld Man braucht eine Große Wanne ein Kinder…

Kinderfotos erraten

Ein sehr schönes Hochzeitsspiel ist das Erraten der Kinderbilder der Gäste durch das Brautpaar auf der Hochzeitsfeier. Dazu…