Weinflaschen-Glückwünsche

2. Oktober 2014
Hochzeitstraditionen
0 0

Für diese Hochzeitstradition benötigt Ihr eine große Kiste (am besten komplett aus Holz), sowie einige leere Flaschen Wein. Es reicht aus wenn es kleine Weinflaschen, z.B. 0,33l, sind. Sie sollten jedoch verschraubbar, oder mit vorhandenem Korken sein. Natürlich müssen die Weinflaschen ausgewaschen und trocken sein.
Zusätzlich benötigt Ihr einige Blatt Papier und Stifte, sowie einen Hammer und einige Nägel für die kommende Aktion.

Alle Gäste, oder Familien, bekommen eine leere Flasche Wein (je nachdem wieviele Flaschen Ihr zur Verfügng habt). Dann müssen die Gäste auf dem Blatt Papier verschiedene Glückwünsche, Anekdoten, Witze, etc. schreiben und diese anschließend in der eigenen Flasche verschließen.
Diese Flaschen werden dann eingesammelt, in die Kiste gelegt und mit Hammer und Nägeln verschlossen. Dabei darf jeder Gast der eine Flasche mit Glückwünschen befüllt hat auch einen Nagel in die Kiste einschlagen.

Diese Kiste wird dann an das Brautpaar übergeben und darf erst am 10. Hochzeitstag geöffnet werden. Am Schönsten natürlich in der gemeinsamen trauten Runde wie auf der Hochzeitsfeier.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.