Hochzeitszeitung

Wichtige Mitteilung für den Bräutigam bei Flugreisen in die Flitterwochen

Das Reisen in einem Flugzeug kann sehr gefährlich sein!

Kürzlich war ein männlicher Fluggast in der dringenden Verlegenheit, die Herrentoilette zu benutzen. Er probierte wieder und wieder, doch es war besetzt! Die Stewardess, die sein Problem erkannte, schlug vor, dass er die Damentoilette nehme. Aber sie warnte ihn, die Knöpfe an der Wand
zu drücken, die mit „WW“, „WL“, „PQ“ und „ATE“ markiert sind.

Seine Neugierde überwog jedoch. Erst drückte er vorsichtig den Knopf „WW“ und sofort wurde warmes Wasser sanft über sein ganzes Hinterteil gesprüht. „Toll“, dachte er, „diese Mädchen werden verwöhnt“. Dann drückte er den Knopf „WL“ und ein Strahl warmer Luft trocknete seinen Po total. „Großartig!“ Dann drückte er den Knopf „PQ“ und langsam puderte ein großer Puder-Quast sein Hinterteil sehr zart mit einem parfümierten Puder ein. „Super! Dachte er – das ist die richtige Art zu reisen“.

Und so entschloss er sich, den letzten Knopfmit der Aufschrift „ATE“ zu drücken …
Als er einige Zeit später erwachte, merkte er, dass er im Krankenhaus war. Erschrocken klingelte er nach der Krankenschwester. „Was ist passiert, sind wir abgestürzt? Das letzte, an das ich mich erinnere, ist, dass ich auf der Damentoilette war …“. „Ja, das waren Sie. Aber Sie haben die Warnung, keinen der Knöpfe zu benutzen, nicht befolgt. Sie haben den Knopf „ATE“ gedrückt, der für den automatischen Tampon – Entferner ist, und das war Ihr Fehler… Nebenbei: Ihr Penis liegt unter Ihrem Kopfkissen!“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Kommentar verfassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben ;-)

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only

Neues zum Lesen:

Anzeigen: