Gedichte – Lachen und Nachdenken mit Gedichten

In dieser Kategorie finden Sie einige lustige, nachdenkliche und interessante Gedichte, mit welchen Sie jede Feier in Schwung bringen können. Suchen Sie sich die passenden heraus, egal ob Hochzeitsgedichte, Geburtstagsgedichte, oder lustige Gedichte für verschiedene Anlässe.
Bevor Ihr eines der Gedichte auf einer Feier zum Besten gebt, sollte Ihr es vielleicht das eine oder andere mal laut vorlesen, um dies zu üben und das Gedicht dann auch an den richtigen Stellen gut zu betonen, damit die Lacher bei den Gästen angekommen und es den gewünschten Effekt erzielen kann. Viel Spaß mit den vielen lustigen Gedichten!

Gedichte gehören zur Kultur eines Landes und einer Sprache dazu, sie tauschen Gedankengut, Stimmungen und Gefühle mit anderen Menschen. Nicht zu vergessen sind die vielen lustigen Gedichte, mit denen sich die Stimmung heben und zum Lachen oder Schmunzeln verführen lässt.
Aus diesem Grund findet Ihr hier eine große Sammlung mit vielen lustigen Gedichten, sortiert nach verschiedenen Anlässen wie etwa Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Hochzeit, etc.
Soll die Stimmung angehoben und Menschen zum Lachen gebracht werden, dann versucht es mit lustigen Gedichten, Geschenkgedichten, Glücksgedichten und natürlich den allseits beliebten Liebesgedichten.
In dieser Kategorie finden Sie einige lustige, nachdenkliche und interessante Gedichte, mit welchen Sie jede Feier in Schwung bringen können.

Ein Wintertag

Schneeschaufeln kratzen auf Asphalt. Die Winterluft ist bitterkalt, der Atem vor dem Mund gefriert. Ein Spatz den Futterkampf verliert, gesträubt ist sein Gefieder. Schneemänner in den Gärten steh´n. Die Autos sind kaum mehr zu seh´n. Die…

Der Schneemann schmilzt

Ein Kohlenauge fehlt bereits, dein Hut ist arg verrutscht. Die Möhre hängt schief im Gesicht, wer hat dich so verpfuscht? Mit Freude wurdest du gebaut, ein stolzes Exemplar. Bejubelt und bestaunt von unsrer kleinen Kinderschar. Sanft…

Fahrradträume

Wehmütig lehnt das Fahrrad an der Garagenwand, sehnt sich nach Sonnentagen, nach Fahrten übers Land. Es träumt von Blumenwiesen, vom nahen Baggersee den schattig, kühlen Wäldern … Doch jetzt liegt draußen Schnee. Vor Kälte fröstelnd…

Durch Schnee gedämpft

Durch Schnee gedämpft des Winters Schritt zieht leis´ er über Nacht ins Land. Bringt als Gesell´ den Frost uns mit der uns berührt mit kalter Hand. Eisblumen blüh`n im Schneepalast bei luftig, leichtem Flockentanz. Prinz Raureif ein…

An den Winter

Sag Winter, warum grollst du noch, hauchst uns so eisig an? Hör unsre Bitte: Troll dich doch, dass Frühling werden kann! Dein Winterweiß ist wirklich schön, wenn d´ Sonne es bestrahlt. Doch wollen wir jetzt Farben sehn, wie nur der…

Du bist perfekt in Mutterpflichten

Du bist perfekt in Mutterpflichten,das weiss die Familie wohl recht gut,da gibt es vieles zu verrichten,was alles eine Mutter tut.Doch die Lust zu Damenkränzchenbei Dir ist auch ein Element,da spricht man über Hans und HänschenUmgebung…

Früher einmal

Früher einmal da war ich noch klein,so ein winziges kleines Kindelein.Du hast mich gefüttert, gewickelt, getragen,spazieren gefahren im Kinderwagen.Jetzt bin ich schon größer, kann manches allein,aber bei dir mag ich doch am liebsten sein. Du…

Lieber als erlaubt

Ich, dein liebes Kindsage dir ganz geschwind,heute an diesem Tag,dass ich dich ganz viel mag. Trotzdem finde ich es angenehmund für mich so ganz bequem,wenn du mein Lieblingsessen machstund mich an beiden Händen fasst. Dann denk ich…

Liebe Mutter

Du sagtest oftmals "Tu dies nie"und legtest Pflaster auf mein Knie. Du hast mit mir geweint, gelachtund mir wieder Mut gemacht. So ist vergangen Jahr um Jahr,heute hast du graues Haar. Dankbarkeit - sie bleibt besteh'n,auch wenn die…

Kiefern

Inmitten jungfräulicher Ahornbäume Und Birken mag ich stolze Kiefern nicht; Sie störn die Schar lebendig-süßer Träume, Zuwider ist mir ihr Gesicht. Im Kreis der auferstandenen Nachbarn stöhnen Und flüstern oder zittern jene nie. Den…

Frühling

Wie soll mein Herz den Frühling überstehn, wenn sonnentrunken wieder rings auf Erden die Knospe schwillt in ahnungsvollem Werden und tausend Wünsche durch die Täler gehn ... Wie soll mein Herz den Frühling überstehn! Den Frühling, den…

Der Frühling

Die Sonne glänzt, es blühen die Gefilde, Die Tage kommen blütenreich und milde, Der Abend blüht hinzu, und helle Tage gehen Vom Himmel abwärts, wo die Tag entstehen. Das Jahr erscheint mit seinen Zeiten Wie eine Pracht, wo Feste sich verbreiten, Der…

Verflogene Sehnsucht

Die Frühlingsnacht naht lind und lau Durch träumende Gelände. Wie süßer Atem einer Frau So lösungsmild, so zart, so lau Sind ihre weichen Hände. Die tragen Deine Sehnsucht fort, Du fühlst sie Dir entschwinden ... Nun weißt Du nicht…

Schneeglöckchen

Der Schnee, der gestern noch in Flöckchen Vom Himmel fiel, Hängt nun geronnen heut' als Glöckchen Am zarten Stiel. Schneeglöckchen läutet; was bedeutet's Im stillen Hain? O komm geschwind! Im Haine läutet's Den Frühling ein. O kommt,…

Ich küsste dich

Meine Lippen sind bunt gesprungen. Ich küsste dich zu sehr, zu lang. Mein buntes Herz hat sich in meine Lippen hinaufgeschwungen. Hörst du: Es atmet und zuckt. Es stimmt einen süssen Gesang. Es singt ein wehendes Lied auf deinen Mund. Nur…