Klassische, lustige und nachdenkliche Sommergedichte. Große Auswahl verschiedener Gedichte rund um den Sommer.

Wie freu’ich mich der Sommerwonne!

Wie freu'ich mich der Sommerwonne, Des frischen Grüns in Feld und Wald, Wenn's lebt und webt im Glanz der Sonne Und wenn's von allen Zweigen schallt! Ich möchte jedes Blümchen fragen: Hast du nicht einen Gruß für mich? Ich möchte jedem…

Von den heimlichen Rosen

Oh, wer um alle Rosen wüsste, die rings in stillen Gärten stehn oh, wer um alle wüsste, müsste wie im Rausch durchs Leben gehn. Du brichst hinein mit rauhen Sinnen, als wie ein Wind in einen Wald und wie ein Duft wehst du von hinnen, dir…

Stimmungsbild

Graue Dämmerungen hängen überm weiten Wiesenplan, - müd, mit rotgelaufnen Wangen kommt der Tag im Westen an. Atemlos dort sinkt er nieder hinter Hängen goldumsäumt, seine lichtermatten Lider fallen mählich zu. - Er träumt. - Träumt…

Die Nachtigall

Das macht, es hat die Nachtigall Die ganze Nacht gesungen; Da sind von ihrem süßen Schall, Da sind in Hall und Widerhall Die Rosen aufgesprungen. Sie war doch sonst ein wildes Blut Nun geht sie tief in Sinnen, Trägt in der Hand den Sommerhut Und…

Sommerwind

Behaglich sitz´ ich hier in diesem Garten genieß´ den leichten, warmen Sommerwind. Freu´ mich an Blumen, die in vielen Arten und bunten Farben hier versammelt sind. Belausche Vögel - suche zu entdecken zu welchem Tier wohl jener Ruf…

Sommerlied

O Sommerfrühe blau und hold! Es trieft der Wald von Sonnengold, In Blumen steht die Wiese; Die Rosen blühen rot und weiß Und durch die Felder wandelt leis' Ein Hauch vom Paradiese. Die ganze Welt ist Glanz und Freud, Und bist du jung, so…

Wenn im Sommer

Wenn im Sommer der rote Mohnwieder glüht im gelben Korn,wenn des Finken süßer Tonwieder lockt im Hagedorn,wenn es wieder weit und breitfeierklar und fruchtstill ist,dann erfüllt sich uns die Zeit,die mit vollen Massen misst.Dann verebbt,…

Sommermorgen

Auf Bergeshöhen schneebedeckt,Auf grünen Hügeln weitgestrecktErglänzt die Morgensonne;Die tauerfrischten Zweige hebtDer junge Buchenwald und bebtUnd bebt in Daseinswonne.Es stürzt in ungestümer LustHerab aus dunkler FelsenbrustDer Gießbach…

Sommergarten

Die Vögel sprangen von den Winden auf den GartenUnd fielen auf die hellen Rasenbeete,Betäubt vom Duft der blühenden StaketeAm weißen Haus mit vierzehn Rosenarten.Die gelben Steige, die den Rasen masern,Kommst du in Weiß, berieselt von den…

Sommer von Georg Trakl

Am Abend schweigt die KlageDes Kuckucks im Wald.Tiefer neigt sich das Korn,Der rote Mohn.Schwarzes Gewitter drohtÜber dem Hügel.Das alte Lied der GrilleErstirbt im Feld.Nimmer regt sich das LaubDer Kastanie.Auf der WendeltreppeRauscht dein…

Sommer

Zwischen Roggenfeld und HeckenFührt ein schmaler Gang;Süßes, seliges VersteckenEinen Sommer lang.Wenn wir uns von ferne sehen,Zögert sie den Schritt,Rupft ein Hälmchen sich im Gehen,Nimmt ein Blättchen mit.Hat mit Ähren sich das MiederUnschuldig…

Schwüle

Trüb verglomm der schwüle Sommertag,Dumpf und traurig tönt mein Ruderschlag -Sterne, Sterne - Abend ist es ja -Sterne, warum seid ihr noch nicht da?Bleich das Leben! Bleich der Felsenhang!Schilf, was flüsterst du so frech und bang?Fern der…

Nach dem Regen

Die Vögel zwitschern, die MückenSie tanzen im Sonnenschein,Tiefgrüne feuchte RebenGucken ins Fenster herein.Die Tauben girren und kosenDort auf dem niedern Dach,Im Garten jagen spielendDie Buben den Mädeln nach.Es knistert in den Büschen,Es…

Guter Rat

An einem SommermorgenDa nimm den Wanderstab,Es fallen deine SorgenWie Nebel von dir ab.Des Himmels heitere BläueLacht dir ins Herz hinein,Und schließt, wie Gottes Treue,Mit seinem Dach dich ein.Rings Blüten nur und TriebeUnd Halme von Segen…

Fliegender Sommer

Durch die sonnenklaren Lüfte Fliegt's in Fäden und in Flocken - Sind es die gebleichten Haare Aus des Sommers sonn'gen Locken? Sind es luftige Gefährte Für der Elfen leichte Schaaren, Drauf sie - Menschenaug' verborgen - Durch die…