Wenn Feuerfunken zu Boden gehen

7. Januar 2016
Silvestergedichte
0 0

Wenn Feuerfunken zu Boden gehen,
kannst du überall freudige Augen sehen,
erhellen sie doch einen kurzen Augenblick,
die dunkle Nacht ein kleines Stück.

Nur festhalten kannst du diese Augenblicke nicht,
denn der Schein ist nur ein kurzes Licht,
immer und immer faucht der Zünder
und offen stehen alle Münder.

Ist der Lichtschimmer wieder außer Sicht,
die Welle der Umarmungen ausbricht,
durch die Raketen mit ihrem Lichtermeer
begehren sich scheinbar alle Menschen sehr.

Zeigt doch Jeden sein wahres Gesicht,
es versteckt sich beim Feuerwerk nicht,
Jeder möchte glücklich sein,
und spürt, er ist auf der Welt nicht allein.

Nimm diese Freude im Herzen auf,
so nimmt das Neue Jahr einen guten Verlauf,
Zeige ihm, du bist bereit,
damit 365 Tage zu schaffen, eine Kleinigkeit.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.