Im Advent

  • 6 Jahren zurück
  • 1 x gelesen
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Es naht heran die Weihnachtszeit,
Die Zeit der frommen Freude;
Wo Jeder ist so gern bereit,
Zu trennen sich vom Leide.

Gern möcht‘ ich reich und mächtig sein,
Die ganze Welt beschenken;
In jedem stillen Kämmerlein
Der Armuth treu gedenken.

Es wäre wohl ein rechtes Glück
Des Wohlthuns heil’ger Segen,
Wohin man wendete den Blick,
Erfreu’n auf allen Wegen.

Doch Einen, Einen ganz erfreu’n
Und ihn so recht beglücken, –
Dies müßte Götterwonne sein,
Das seligste Entzücken!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.