Schöne Weihnachten

  • 5 Jahren zurück
  • 155 x gelesen
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Ich bringe einen Sack aus Jute,
im Wald verlor ich meine Rute,
lies sie im kalten Winterwald,
für die Tiere, denen es so kalt.

So setz ich ab die sperrige Last,
denn ich hörte, ich sei euer Gast,
wollt bei euch den Gedichten lauschen,
den Jutesack dagegen tauschen.

Nun wart ich hier und bimmelte,
hörte, wie es wimmelte,
habe gelauscht an eurer Türe
die Aufregung im Herzen spüre.

Vernahm ein Mädchen und ein Bube,
voller Erwartung in der Stube,
so stelle ich den Sack hier ab,
noch viele Wege vor mir hab.

Jedes Kind möcht ich heut beschenken,
im Herzen werd ich an euch denken,
muss geschwind die Gaben verteilen,
und kann nicht lange hier verweilen.

Schöne Weihnachten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.