Ein Blatt Papier an die Wand pusten

Das folgende Partyspiel ist ein Spiel für viele Altersklassen und Teilnehmern mit großen und kräftigen Lungen. Richtig gelesen, es geht um die menschliche Lunge in diesem Spiel.

Was wird für das Spiel ein Blatt Papier an die Wand pusten alles benötigt?
Ihr benötigt neben normalen Blättern Papier auch eine Stoppuhr eine etwas zum Notieren der erspielten Zeiten der Teilnehmer. Weiterhin benötigt Ihr noch eine gerade und glatte Wand.
Für die Spielvariante 2 wird noch etwas Malerkrepppapier/Klebeband benötigt.
Mehr wird nicht gebraucht und das Spiel kann gestartet werden.

Spielablauf von ein Blatt Papier an die Wand pusten

Jeder teilnehmende Mitspieler bekommt ein Blatt Papier und muss sich damit vor die Wand stellen. Den Abstand zu dieser kann er selbst und frei festlegen. Er drückt das Blatt Papier mit einer Hand an die Wand.
Nachdem Startzeichen des Spielleiters nimmt der Mitspieler die Hand von dem Blatt Papier weg und beginnt gleichzeitig mit voller, oder ausreichender Kraft, auf das Blatt Papier zu pusten. Dabei muss der Luftstoß aus er Lunge ausreichend stark sein damit das Blatt Papier von allein an der Wand hängen/kleben bleibt. Der Spielleiter stoppt die Zeit.

Spielvariante 1
In dieser Spielvariante darf der Mitspieler nur einen Atemzug nutzen um das Blatt Papier an die Wand zu nageln, zu pusten. Ist der Atemzug beendet, fällt das Blatt Papier herunter und die Zeit wird gestoppt.
Es gewinnt der Mitspieler der sein Blatt Papier am längsten mit nur einem Atemzug an die Wand pusten kann.

Spielvariante 2
In dieser Spielvariante können mehrere Atemzüge gemacht werden, denn das Blatt Papier muss solange wie möglich an der Wand kleben ohne herunterzufallen. Vorher werden 2 Linien mit dem Klebeband an der Wand gezogen. Diese können einen Abstand zwischen 50-100cm zueinander betragen.
Die Mitspieler können in dieser Variante entweder nacheinander oder direkt gegeneinander antreten. Dabei wird das Blatt Papier zu Beginn des Spieles von allen Teilnehmern am die obere Linie gehalten. Nach dem Startsignal beginnen alle das Blatt Papier an die Wand zu pusten und nehmen gleichzeitig die Hand weg.
Da mehrere Atemzüge erlaubt sind, kann das Blatt Papier bei dem Luftholen etwas herunterrutscht. Der Mitspieler scheidet jedoch erst dann aus, wenn das Papier die zweite, die untere Linie berührt hat. Es gewinnt somit der Teilnehmer der sein Blatt Papier am längsten an die Wand pusten kann.

Spielvariante 3
Die Variante 3 unterscheidet sich von Variante 2 nur in der Tatsache dass es sich hierbei um Teamwork handelt. Es werden Teams zu 2 Mitspielern gebildet, mit nur einem Blatt Papier. Nach dem Startsignal des Spielleiters wird nacheinander das Blatt Papier an die Wand gepustet, jedoch nicht gleichzeitig! Das Team welches diese Anforderungen am besten umsetzen kann, wird das Spiel ein Blatt Papier an die Wand pusten gewinnen.

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.