Der Aschenputtel-Sketch

20. November 2014
Sketche
0 0

Dieser Sketch beinhaltet das Märchen von Aschenputtel, jedoch stark verkürzt und modern erzählt. Für den Sketch benötigt Ihr 6 Personen: Aschenputtel, Fee, 2 Schwestern, Prinz und Erzähler.
Damit der Sketch/ das Rollenspiel auch richtig gut bei den Zuschauern ankommt, ist es empfehlenswert verschiedene kleine Utensilien zu verwenden, wie einen Zauberstab bei der Fee, eine Krone und einen Spiegel für den Prinzen, ein Ballkleid und Schuhe für Aschenputtel, sowie etwas zu viel Schminke im Gesicht für die beiden Schwestern.

Natürlich könnt Ihr den nachfolgenden Text des Sketches um eigene Passagen erweitern, vielleicht sogar etwas an die Feier anpassen. Wir wünschen Euch viel Spaß damit.

Der Aschenputtel-Sketch

Erzähler: Guten Abend, ich bin der Erzähler.
Prinz: Ich bin der Prinz Ihrer Träume.
Schwestern: Wir sind die hässlichen Schwestern.
Aschenputtel: Ich bin das liebe Aschenputtel.
Fee: Ich bin die gütige Fee.

Erzähler: Es war einmal ein Prinz, der Prinz unserer Träume.
Prinz: Ich bin der Prinz Ihrer Träume.
Erzähler: Es gab auch die hässlichen Schwestern.
Schwestern: Wir sind die hässlichen Schwestern.
Erzähler: Und die Schwester der hässlichen Schwestern mit dem Namen Aschenputtel.
Aschenputtel: Ich bin das liebe Aschenputtel.

Schwestern: Wir sind so froh, wir gehen zum Ball!
Aschenputtel: Ich bin so traurig, ich darf nicht zum Ball.
Prinz: Ich bin der Prinz Ihrer Träume.
Schwestern: Bring uns unsere Kleider!
Aschenputtel: OK.
Schwestern: Bring uns unsere Schuhe!
Aschenputtel: OK.
Schwestern: Wir sind so froh, wir werden mit dem Prinz unserer Träume tanzen.
Aschenputtel: OK.
Prinz: Hatte ich es schon erwähnt, ich bin der Prinz Ihrer Träume.

Schwestern: Wir gehen zum Ball.
Aschenputtel: OK.
Schwestern: Aschenputtel, du bleibst hier und putzt das Haus.
Aschenputtel: OK.

Erzähler: Etwas später, zu vorgerückter Stunde
Aschenputtel: Ich bin so traurig.
Fee (erscheint): Sei nicht traurig, liebes Aschenputtel, ich bin die gütige Fee.
Aschenputtel: Oh, wie schön. Du gütige Fee?
Fee: Weshalb bist du traurig?
Aschenputtel: Ich darf nicht zum Ball.
Fee: Doch, du darfst.
Aschenputtel: Ach nein, ich darf nicht.
Fee: Doch, du darfst.
Aschenputtel: Nein, ich darf nicht!
Fee: Doch, du darfst.
Aschenputtel: Nein.
Fee: Doch, du darfst.
Aschenputtel: OK.

Fee: So sollst du nun das schönste Ballkleid haben … Bing (es dem Aschenputtel geben)!
Aschenputtel: Danke, ich bin ja so froh.
Fee: Dazu sollst du glänzende Tanzschuhe haben … Bing (sie dem Aschenputtel geben)!
Aschenputtel: OK.
Fee: Jetzt kannst du zum Ball gehen, aber du musst vor Mitternacht wieder zu Hause sein.
Aschenputtel: OK.

Erzähler: Etwas später, auf dem Ball
Prinz: Ich bin der Prinz Deiner Träume und ich bin so schön.
Aschenputtel: Du ja bist so schön.
Prinz: Ich weiß, und ich werde mit dir tanzen.
Aschenputtel: OK.
Schwestern: Wir sind so eifersüchtig.
Aschenputtel: Ich bin so froh.
Prinz: Und ich bin so schön.
(sie tanzen alle)

Erzähler: Es ist Mitternacht, die Uhr Turmuhr schlägt mahnend: Ding, Dong, Ding, Dong.
Aschenputtel: Oh weh, es ist Mitternacht. Ich muss gehen.
Prinz: OK!

Erzähler: So dann eilte das liebe Aschenputtel davon.
Aschenputtel: Ach, ich habe den gläsernen Schuh verloren. Aber ich muss zu Hause sein, bevor der Zauberspruch gebrochen ist.
Prinz: Oh, sie hat den gläsernen Schuh verloren. Ich muss sie finden. Ich möchte sie heiraten. Ich bin so schön.

Erzähler: Am nächsten Tag
Aschenputtel: Ich bin so traurig.

Erzähler: Der Prinz unserer Träume kam zu dem Haus, und er war schön.
Prinz: Ich bin so schön.
Schwestern: Du bist so schön.
Prinz: Ja, ich weiß. Ich bin so schön und ihr seid so hässlich.
Schwestern: Ja, das wissen wir.
Prinz: Ich habe den gläsernen Schuh dabei. Möchtest du ihn probieren?
Schwestern: Er passt!
Prinz: Nein, er passt nicht!
Schwestern: Doch, er passt!
Prinz: Nein, er passt nicht!
Schwestern: Doch, er passt!
Prinz: Nein, er passt nicht!
Schwestern: Doch, er passt wohl!
Prinz: Nein, er passt nicht!
Schwestern: OK.

Prinz: Probier du ihn an.
Aschenputtel: OK.
Prinz: Oh, er passt!
Aschenputtel: Ich bin so froh!
Prinz: Und ich bin so schön. Ich werde dich heiraten.
Aschenputtel: OK.
Schwestern: Wir sind so eifersüchtig.
Aschenputtel: Ich bin so froh.
Prinz: Ich bin so schön.

Fee: Und das alles verdankt ihr allein mir, der zauberhaften, wunderbaren Fee.
Alle: Das wissen wir!!!
Fee: Ich wollte es ja nur mal erwähnt wissen!

Erzähler: Die beiden bekamen viele, viele Kinder und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
Aschenputtel: Echt jetzt, viele Kinder?
Erzähler: Ja, viele Kinder.
Aschenputtel: Da ruiniere ich mir doch meine Figur!
Erzähler: Nein machst du nicht!
Aschenputtel: Und was ist mit meiner Karriere?
Erzähler: Du wirst Prinzessin!
Aschenputtel: OK!
Prinz: Und ich bleibe auch weiterhin schön!
Alle: Das wissen wir!!!

aschenputtelAnzeige:
Ein super Sketch für jede Hochzeit:
Der kurzweilige Hochzeitssketch Aschenputtel – ich bin so schön, ist ein sehr verbreitetes Hochzeitsspiel auf den Hochzeiten. Der Aschenputtel-Sketch bedarf keiner Probeaufführung und eignet sich super als Hochzeitsüberraschung für das Brautpaar
Mehr Informationen zum Komplettset inkl. Accessoires und Text erfahren Sie hier.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(42 Bewertungen, Durchschnitt: 3,55 von 5)
Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.