Heiligen drei Könige Gedichte

Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland bezeichnet die christliche Tradition die in der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums erwähnten „Sterndeuter“, die durch den Stern von Betlehem zu Jesus geführt wurden. Im Neuen Testament werden sie nicht als „Könige“ bezeichnet, auch gibt es keine Angabe über ihre Anzahl. Diese Angaben entstammen einer umfangreichen Legendenbildung, die im 3. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Die in der Westkirche verbreiteten Namen Caspar, Melchior und Balthasar werden erstmals in Legenden des 6. Jahrhunderts erwähnt. (Quelle: Wikipedia, Heilige Drei Könige).

Rund um die Heiligen drei Könige findet Ihr hier passende Gedichte. Dabei handelt es sich wohl um klassische als auch moderne Gedichte, teilweise von bekannten Dichtern unsere Zeit.

Die heiligen drei Könige im Kölner Dom

Auf stillen Felsenhöh'n Wir standen viele Nächte, dort nach dem licht zu sehn Vom künftigen Geschlechte. Ein alt prophetisch Lied, Es hat auch uns geklungen, Hat unser Herz durchglüht Und innig uns durchdrungen. Da trieb es uns…

Die heiligen drei Könige

Sie zogen auf verschiednen Bahnen Und wollen doch zum gleichen Ziel; Es waren hier entrollte Fahnen Und dort und dort des Windes Spiel, Und hier und dorten ging beladen Der Troß mit Gaben für den Herrn: Sie zogen auf verschiednen Pfaden Und…

Die heiligen drei Könige

"Die heiligen drei König mit ihrem Stern, die essen und trinken und zahlen net gern, sie reiten auf einem weißen Ross vor jedes Haus, vor jedes Schloss und tragen um zum stopfen einen leeren Sack und klopfen an alle Fenster, alle Türn, ob's…

Die heiligen drei Könige

Die heiligen drei Könige stehn vorm Haus, Maria guckt zum Fenster heraus. "Ihr heiligen drei Könige, kommt nur herein, es wird schon für euch noch ein Plätzel sein." Sie gingen gebückt in den kleinen Stall und fielen auf ihre Knie…

Die heil’gen drei Könige

Die heil'gen drei Kön'ge aus Morgenland, sie frugen in jedem Städtchen: "Wo geht der Weg nach Bethlehem, ihr lieben Buben und Mädchen?" Die Jungen und Alten, sie wußten es nicht, die Könige zogen weiter, sie folgten einem goldenen…

Epiphanias

Die heiligen drei König' mit ihrem Stern, sie essen, sie trinken, und bezahlen nicht gern; sie essen gern, sie trinken gern, sie essen, trinken und bezahlen nicht gern. Die heilgen drei König' sind gekommen allhier, es sind ihrer drei…