Morgens bei einem 95-Jährigen

Wie beginnt ein 95-Jähriger seinen Tag? Die Frage wird in dem kurzen Sketch beantwortet. Es werden 2 Personen, ein Greis und ein Reporter benötigt. Notwenige Utensilien werden keine zwingend benötigt.

Sketch: Morgens bei einem 95-Jährigen

Anlässlich seines 95. Geburtstags wird ein greiser Herr im Altersheim für einen Bericht in der Lokalzeitung interviewt:

Reporter: „Vielen Dank das Sie sich die Zeit nehmen unserem Lokalblatt ein Interview geben. Kommen wir auch gleich zu ersten Frage, wie fühlen Sie sich in Ihrem Alter und in dieser Umgebung?“

Greis: „Danke, sehr gut.“

Reporter: „Wie sieht denn hier Ihr Tagesablauf aus?“

Greis: „Morgens – erstmal Pinkeln!“

Reporter: „Und? Probleme?“

Greis: „Ach wo! Harter Strahl, kein Brennen, gesunde Farbe!“

Reporter: „Und dann?“

Greis: „Stuhlgang!“

Reporter: „Irgendwelche Beschwerden?“

Greis: „Keine Spur – ausreichender Druck, kein Blut, ganz normale Darmentleerung.“

Reporter: „Wie geht es weiter?“

Greis: „Nun ja, dann stehe ich auf.“

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.