Hochzeitsstreiche

Ein Netz aus Bindfäden

Der Hochzeitsstreich ein Netz aus Bindfäden gehört zu den aufwendigeren und gemeineren Streichen für ein frisch vermähltes Brautpaar. Diesen Streich könnt Ihr sowohl in deren Wohnung, als auch auf deren Grundstück umsetzen. Für den Zugang zur Wohnung benötigt Ihr deren Wohnungsschlüssel, fragt dazu am besten die Eltern, Schwiegereltern und Trauzeugen.

Für den Streich benötigt Ihr jede Menge Bindfäden oder besser Schnüre (sie sollten mit dem bloßen Auge erkennbar sein, daher wäre eine Dicke von einem halben Zentimeter empfehlenswert). Weiterhin benötigt Ihr noch Klebeband und eine Schere.

Das Netzt wird gesponnen
Spannt in der Wohnung oder auf dem Grundstück ein enges Netz aus den Fäden und Schnüren. Befestigt diese an Türen, Fenstern, Möbeln und mit Klebeband an den Wänden. So entsteht nach und nach ein richtig schönes, undurchdringliches Spinnennetz in der Wohnung des dann frisch vermählten Brautpaares.
Gern könnt Ihr einen möglichen Weg durch die Fäden und Schnüre freihalten, so dass sie noch durchschlängeln bzw. durchkrabbeln können um in die anderen Zimmer zu kommen.

Spinnennetz dekorieren
Wenn Ihr noch Zeit und Lust besitzt, dann dekoriert das soeben erstellte Spinnennetz noch ein wenig. Z.B. mit Papierspinnen, weißer Watte und anderen verfügbaren Dekorationselementen.

Dieser Hochzeitsstreich ist besonders empfehlenswert für Brautpaare die zu Halloween heiraten.

Hinweis: Solltet Ihr eher dünnere Bindfäden und Schnüre für das Netz verwenden, dann schreibt ein kleines Hinweisschild und klebt dieses an die Eingangstür. Dies kann möglichen Verletzungen vorbeugen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Autor:

Kommentar verfassen

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben ;-)

Suche

Search
Generic filters
Exact matches only

Neues zum Lesen:

Anzeigen: