Osterbräuche – Traditionelle und überlieferte Osterbräuche zum Osterfest

Rund um das Osterfest sind über viele Jahrhunderte auch in Deutschland die unterschiedlichsten Osterbräuche entstanden. Am bekanntesten sind dabei wohl das Osterfeuer, das Osterlamm und das Osterwasser. Doch deren gibt es noch viele mehr, die je nach Gebiet und durch weltliche und kirchliche Einflüsse unterschiedlich ausgeprägt sein können. Eines haben alle Osterbräuche gemeinsam, einige werden bis heute noch gepflegt, andere geraten langsam in Vergessenheit.
Damit jedoch nicht alle Osterbräuche in Vergessenheit geraten, haben wir hier für Euch eine kleine Liste dieser Bräuche zu dem Osterfest zusammengestellt. Nun liegt es ganz an Euch ob Ihr diese in der eigenen Familie, mit den Kindern oder Freunden, wieder pflegt, sie in Erinnerung ruft oder in der Vergessenheit verschwinden lasst.

Eine Liste traditioneller und überlieferter Osterbräuche zum Osterfest (kirchliche und weltliche).

Osterfrühstück

Das Osterfrühstück ist ein familiärer Brauch, weniger eine kirchliche oder weltliche Tradition. So versammelt sich die ganze Familie am Ostersonntag-Morgen am Tisch und frühstücken gemeinsam. Dabei kommen nicht nur frische Brötchen und…

Osterwasser

Das Osterwasser ist ein Symbol der Fruchtbarkeit und des Lebens, und hat eine lange Historie. Gleichzeitig gilt das Osterwasser als eine Art Allheilmittel gegen verschiedene Krankheiten und Gebrechen. Der Osterbraucht des Osterwasser holen war…