Der Papst als Chauffeur

Ein Sketch für 4 Personen, mit einer Spieldauer von max. 5 Minuten. Als Utensilien werden folgendes benötigt:

  • Kleidung für den Papst (Talar)
  • Kleidung für den Chauffeur
  • Kleidung für einen Polizist
  • 4 Stühle
  • eventuell ein altes Lenkrad
  • ein Handy

Die 4 Personen sind: Papst, Chauffeur, Polizist, Polizeidirektor (im Hintergrund, nicht sichtbar).

Sketch: Der Papst als Chauffeur

Der Papst fährt in seiner Limousine. Vorne sitzt der Fahrer, der Papst sitzt hinten. (4 Stühle als Limousine).

Papst: „Lieber Chauffeur, Sie machen einen ausgezeichneten Job, aber ich bin schon seit 4 Jahren kein Auto mehr gefahren. Würden Sie mich bitte einmal fahren lassen? Da hätte ich jetzt wirklich Bock drauf.“

Fahrer: „Kein Problem. Sie haben einen Führerschein, also können Sie gern auch ein Stück selbst fahren.“

Der Papst und der Chauffeur tauschen die Plätze und fahren weiter.
Ein Polizist hält das Auto an.
Er schaut erstaunt in das Auto hinein und sagt: „Polizeikontrolle. Einen Moment bitte, ich muss den Polizeidirektor anrufen.“

Polizist: „Herr Polizeidirektor, ich habe eine sehr wichtige Persönlichkeit angehalten, was soll ich tun.“

Polizeidirektor: „Wie wichtig? Den Bürgermeister?“

Polizist: „Nein, wichtiger.“

Polizeidirektor: „Ach ja? Ein wichtiger Politiker?“

Polizist: „Nein, noch wichtiger.“

Polizeidirektor: „Ein Musikstar, oder was?“

Polizist: „Nein, viel wichtiger.“

Polizeidirektor: „Ok, wer ist es dann!?“

Polizist: „Keine Ahnung, aber er wird vom Papst gefahren.“

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.