Futterleine

  • 4 Jahren ago
  • 1 Views
  • thumbs up 0 thumbs down 0

Das Spiel Futterleine solltet Ihr am besten im Freien spielen, wo viel Platz ist und Ihr die Möglichkeit zum Aufhängen der Leine habt. Das Spiel ist nicht auf eine Altersklasse begrenzt, sondern kann durchaus auch von Erwachsenen gespielt werden.

Vorbereitungen für die Futterleine
Für das Spiel die Futterleine benötigt Ihr auf jeden Fall eine lange Leine (eine Wäscheleine), sowie kleine Bindfäden und einige Leckereien. Die Leckereien können dabei Süßigkeiten, aber auch Obst und Gemüse sein.
Befestigt die Naschereien und Leckereien mit den Bindfäden an der Leine, die dann zu einer Futterleine wird. Hängt diese Futterleine später im Garten zwischen zwei Bäumen oder Pfosten auf.
Achtet dabei auf die richtige Höhe, passend zu der Größe der teilnehmenden Kinder.

Hinweis: Wer komplett auf Leckereien verzichten möchte, der kann auch andere kleine Preise an die Leine hängen. Dann ist es eben keine Futterleine, sondern eine Spielzeugleine oder eine Schulsachenleine. Das Spiel funktioniert dennoch.

Spielablauf der Futterleine
Die Kinder kommen nacheinander an die Reihe und müssen dann versuchen mit dem Mund die Leckereien von der Futterleine zu ziehen. Damit es ihnen nicht zu einfach gemacht wird, kann der Spielleiter die Futterleine mit der Hand in Schwingung, in Bewegung, versetzt werden. So wird es um ein vielfaches schwerer etwas von der Futterleine zu erwischen.
Gebt jedem Kind genügend Chancen etwas von der Futterleine abstauben zu können.

Wenn Ihr schmutzige Kleidung der Kinder nicht scheut, dann hängt auch ausgepackte Schokolade, Mohrenköpfe, Schaumküssen und geschälte Bananen mit auf. Das wird ein Spaß!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.