Werfen, Einsammeln, Fangen

Das Spiel Werfen, Einsammeln und Fangen ist ein Auge-Hand-Koordinationsspiel, welches für fast alle Altersklassen geeignet ist. Ihr könnt es sowohl im Freien als auch in der Wohnung spielen. Weiterhin werden für das Spiel nicht viele Gegenstände benötigt, so dass die Vorbereitungszeit für das Spiel ebenfalls sehr kurz ist.

Was wird für das Spiel Werfen, Einsammeln und Fangen benötigt?
Ihr benötigt einen kleinen Ball, wie etwa einen Tischtennis-, einen Tennis- oder einen ähnlich großen Ball. Er sollte bequem in eine Hand passen.
Weiterhin benötigt Ihr eine flache und ebene Fläche, wie die eines Tisches. Darauf werden dann verschiedene Gegenstände in gleichen Abständen gestellt. Diese Gegenstände müssen während des Spieles eingesammelt werden und sollten daher in eine Hand passen. Dies können senkrecht stehende Wäscheklammern oder Stift sein, aber auch Lego-Figuren oder ähnliches.

Spielablauf von Werfen, Einsammeln, Fangen
Zuerst werden auf dem Tisch die Gegenstände aufgebaut. In der ersten Spielrunde wird nur 1 Gegenstand aufgestellt, in jeder weiteren Spielrunde kommt dann ein weiterer Gegenstand dazu.
Der Aufbau erfolgt z.B. gemäß den Augen eines Würfels. Verwendet einen Abstand von 10-30cm zwischen den einzelnen Gegenständen.
Dann beginnt der erste Teilnehmer mit der ersten Spielrunde. Er stellt sich vor den Tisch und bekommt den Ball in eine Hand. Jetzt muss er den Ball hochwerfen, dann blitzschnell mit der anderen Hand den oder die Gegenstände von dem Tisch einsammeln und zum Schluss den Ball wieder mit der Hand, die den Ball hochgeworfen hat, auffangen. Hat er alles geschafft, dann konnte er diese Spielrunde erfolgreich abschließen und sich für die nächste Runde qualifizieren.

Tipp: Gewährt allen Mitspielern einen Probedurchgang, denn das Spiel ist nicht so einfach wie man zu Beginn denken könnte. Einige scheitern durchaus schon in der ersten Spielrunde!

Es gewinnt der Mitspieler die meisten Spielrunden erfolgreich absolvieren konnte.

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.