Parcour-Rennen im Gelände

Ein Parcour-Rennen im freien Gelände ist ein schnell zu spielendes Bewegungsspiel für fast alle Altersklassen. Legt zu Beginn des Spieles eine einfach Strecke, mit wenigen Hindernissen fest. Diese Strecke kann um Bäume und Sträucher herum, unter Ästen hindurch, über Baumstämme hinweg, etc. führen. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und legt eine schöne Parcourstrecke fest.
Damit diese besser erkennbar ist, könnt Ihr verschiedene Wegpunkte mit Schleifen oder leuchtendem Absperrband markieren.
Schon kann das Rennen gestartet werden. Die Mitspieler treten nacheinander und gegen die Zeit an. Der Teilnehmer mit der schnellsten Zeit gewinnt dieses einfache Parcour-Rennen.

Parcour mit einer höheren Schwierigkeit
Die nächste Runde wird schon wesentlich schwer, denn der Parcour ist nun etwas anspruchsvoller. Baut einige weitere Hindernisse und Handicaps ein. Diese können u.a. auch Fortbewegungsmethoden sein, wie etwa eine Strecke in Hock laufen, auf einem Bein hüpfen, in Tippel-Tappel-Schritten oder auf allen Vieren.
Diese Runde Parcour ist jetzt anspruchsvoller und möchte von allen Teilnehmern gemeistert werden.

Parcour Teamlauf
Eine weitere Variante eines Parcour Rennens im Gelände ist ein Teamlauf. Dafür benötigt Ihr neben einer Strecke auch einen Baumstamm oder einen langen Ast. Dieser muss von den Teammitgliedern eine Gruppe während des Rennens getragen werden.
Es gewinnt das Team mit der schnellsten Zeit, dabei darf der Baumstamm auf dem Parcour nicht den Boden berühren!

Das Bewegungsspiel Parcour Rennen ist eine schöne und einfache Variante eine größere Gruppe (Kinder) zu beschäftigen, um so etwas Zeit bis zum Abendessen auf einem Kindergeburtstag zu überbrücken. Es lässt sich einfach spielen und kann in fast jedem freien Gelände gestartet werden (etwas Improvisation ist jedoch notwendig).
Viel Spaß mit dem Party- und Bewegungsspiel Parcour-Rennen im Gelände.

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert