Luftballon-Sitzfußball

Das Partyspiel Luftballon-Sitzfußball ist ähnlich dem Luftballonfußball-Spiel, jedoch mit einigen kleinen Regeländerungen. Im Allgemeinen gelten auch bei dem Luftballon-Sitzfußballspiel die bekannten Fußballregeln, mit einer großen Ausnahme. Die Mitspieler müssen während des kompletten Spieles sitzen, d.h. ihr Po muss den Boden berühren!
Damit diese Regel eingehalten wird, sind mindestens 2 Schiedsrichter für das Spiel notwendig.
Gespielt wird, je nach Platz, mit maximal 6 gegen 6 Spieler.

Was wird alles für das Partyspiel Luftballon-Sitzfußball benötigt?
Ihr benötigt einige Luftballons, denn einige werden während des Spieles kaputt gehen. Die Schiedsrichter benötigen jeweils eine Pfeife. Weiterhin braucht Ihr noch eine Stoppuhr und 2 Tore (Pfosten, Stühle, Säulen, Eimer, etc. um die Tore abstecken zu können).

Zusätzlich benötigt Ihr noch für jeden Mitspieler bei dem Luftballon-Sitzfußball eine Unterlage für den Po. Empfehlenswert sind Teppich- oder Linoleumreste, damit diesen auch auf dem Boden gerutscht werden kann.
Diese Unterlage kommt unter den Po und damit wird auf dem Boden gerutscht, ohne dabei die Haftung mit dem Untergrund zu verlieren.

Es gewinnt das Team mit den meisten Luftballon-Toren innerhalb der Spielzeit. Bei einem Unentschieden kann auch ein 2-3 Meterschießen stattfinden.

Das Spiel Luftballon-Sitzfußball kann von Spielern ab ca. 5 Jahren gespielt werden.

Autor:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.